Motopädagogik für Ältere und Menschen mit Beeinträchtigungen

Weiterbildung „Motopädagogik/Motogeragogik – Bewegung und Mobilität bei älteren Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen erhalten und fördern“

Der Schwerpunkt dieser Weiterbildung liegt darin, die Lebensqualität durch selbstwirksames Handeln und unterschiedlichste Sinneserfahrungen zu steigern.

Die Weiterbildung richtet sich an Pflegefachkräfte und Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI, die eine Professionalisierung ihrer Arbeit anstreben. Der Fokus der Weiterbildung liegt auf der Erarbeitung verschiedener Möglichkeiten, Bewegungsangebote individuell und angepasst auf wechselnde Bedürfnisse von Gruppen zu gestalten. Die besonderen Herausforderungen der täglichen Arbeit sind, sich auf verschiedenstes Klientel und die Anforderungen der Einrichtungen einstellen zu können und das eigene Handeln entsprechend anzupassen. Aus diesem Grund finden auch die Expertenstandards „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege“, „Demenz“, „Sturzprophylaxe in der Pflege“ und „Dekubitusprophylaxe in der Pflege“ Beachtung. Die Ausstellung eines gesonderten Zertifikats hierüber ist möglich.

In der Weiterbildung werden Aspekte der Motopädagogik/Motogeragogik vermittelt, mit dem Ziel, die Motivation und individuelle Kommunikationsfähigkeiten unter Berücksichtigung der persönlichen Bewegungsmöglichkeiten aufrechtzuerhalten und zu fördern. Zusätzlich zu den Schwerpunkten der Motogeragogik werden gesundheitliche Grundlagen der Bewegung vertieft, die Expertenstandards sowie Rechte und Pflichten von Betreuungskräften näher erläutert und die wichtigsten rechtlichen Regelungen behandelt.

Nach Abschluss der Weiterbildung verfügen Sie über die nötigen methodischen und didaktischen Kenntnisse, um in Ihrer Einrichtung psychomotorisch/motopädagogisch orientierte Bewegungs- und Kommunikationsgruppen etablieren zu können.

Mit erfolgreicher Teilnahme an den aufeinander aufbauenden Weiterbildungsblöcken

  • „Motopädagogische Assistenz“ und
  • „Vertiefung Motopädagogik/Motogeragogik“

mit einem Umfang von insgesamt 180 Unterrichtseinheiten erhalten Sie das Zertifikat „Zusatzqualifikation Motopädagogik/Motogeragogik – Bewegung und Mobilität bei älteren Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen erhalten und fördern“.

Ziele

  • In Bewegungs- und Kommunikationsgruppen die Mobilität und Lebensqualität durch Freude an der Bewegung und am gemeinsamen Spiel erhalten
  • Mobilitätserhaltende und mobilitätsverbessernde Maßnahmen im eigenen Arbeitsfeld planen und durchführen (Betreuung oder Pflege)
      

Inhalte der Weiterbildung „Motopädagogische Assistenz“

Zentrale Praxisbereiche sind:

  • Körpererfahrung und persönliches Erleben
  • Alltagsmaterialien
  • Bewegung und kognitive Prozesse – Gedächtnisaufgaben
  • Materialerfahrung
  • Rhythmus und Tanz
  • Motopädagogische Praxis mit Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Biografie und Bewegung
  • Bewegungsangebot für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
  • Praxiserfahrung mit Seniorengruppen
  • Rollator Fit & Aktiv

Zentrale Theoriebereiche:

  • Konzept der Motopädagogik
  • Prinzipien und Gestaltkreis
  • Körperliche und geistige Veränderungsprozesse im Alter
  • Ausgewählte Krankheits- und Behinderungsbilder
  • Demenzerkrankungen
  • Umgang mit dementiell Erkrankten

Voraussetzungen

  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Praktische Erfahrung in der Alten- und Behindertenhilfe
  • Bereitschaft, sich auf Bewegungserlebnisse einzulassen

Zielgruppe

  • Mitarbeitende in der Alten- und Behindertenhilfe
  • Übungsleiter 1. und 2. Lizenzstufe
  • Betreuungskräfte nach § 53c

Termine

14.01.2021 – 19.08.2021
Geplante Stunden: 136
12 Donnerstage in der Regel 14-tägig
zuzüglich einer Blockwoche vom 03.05.2021 – 07.05.2021 (= praktische Ausbildung)  (Bildungsfreistellung)

Abschluss

Teilnahmebescheinigung „Motopädagogische Assistenz – Motopädagogik / Motogeragogik - Bewegung und Mobilität bei älteren Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen erhalten und fördern“

Preis

1.200,00 EUR
Eine Zahlung in monatlichen Raten ist möglich.

Weiterbildungen werden gefördert. Bitte informieren Sie sich über die Bildungsprämie: www.bildungspraemie.info/de/101.php oder bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein über den Weiterbildungsbonus: 0431 9905 - 2222 E-Mail: foerderprogramme-TextEinschließlichBindestrichenLöschen-@ib-sh.de

Anmeldung zur Weiterbildung „Motopädagogische Assistenz“:

Inhalte der Weiterbildung „Vertiefung Motopädagogik/Motogeragogik“

In 44 Stunden vermitteln wir Kenntnisse und Erfahrungen in ergänzenden und vertiefenden Praxisbereichen wie z. B.

  • Sturzprävention
  • Bettlägerigkeit
  • Rhytmus und Sitz-Tanz
  • Thementische
  • Recht
  • Praktische Umsetzung der Motopädagogik in einer Seniorengruppe

Abschluss

Mit dem „Umsetzungsbeispiel methodischer Praxis im eigenen Arbeitsfeld“ erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Zertifikat „Zusatzqualifikation Motopädagogik für ältere und alte Menschen/für Menschen mit Beeinträchtigungen“ (180 Stunden).

Dieses Zertifikat ermöglicht die Nachschulung zur Übungsleiter C Lizenz „Profil Ältere“.

Termine

6 Donnerstage im Zeitraum 02.09.2021 bis 25.11.2021

Preis

1.000,00 EUR
Eine Zahlung in monatlichen Raten ist möglich.

Anmeldung zur Weiterbildung „Vertiefung Motopädagogik/Motogeragogik“:

Druckfunktion Diese Seite weiterempfehlen
Zum Seitenanfang